Vortrag „BILDUNG 2020 – Zur Neudefinition des Bildungsbegriffs und ihre möglichen Folgen“, 16.3. 2016, 19.00 Uhr, Vinomnasaal, Rankweil

Bildung ist zum zentralen Thema der öffentlichen Debatten in Politik und Wirtschaft geworden. Dabei wurde der Bildungsbegriff in den letzten Jahren in aller Stille umdefiniert und aus dem Himmel der hehren Ideale heruntergeholt auf die mühsame Ebene des ökonomischen Nutzens.
Was aber bedeutet diese Umorientierung für die Bildungssubjekte und für das gemeinschaftliche/gesellschaftliche Zusammenleben? Verwandeln sich unsere emotionalen Gemeinschaften in kalte Netzwerke? Was gewinnen wir und was verlieren wir durch die Neudefinition des Bildungsbegriffes?

Mag. Bernhard Heinzlmaier ist seit über zwei Jahrzehnten in der Jugendforschung tätig. Er ist Mitbegründer des Instituts für Jugendkulturforschung und seit 2003 ehrenamtlicher Vorsitzender. Hauptberuflich leitet er das Marktfoschungsunternehmen tfactory in Hamburg.

 

Kosten: € 12,-, Anmeldung: www.vvg.at
Die Tiefgarage des Vinomnacenters ist für diese Veranstaltung gratis benutzbar!